Tic Tac-Experiment

Das Tic Tac-Experiment ist ein guter Weg, die Elektrolyse von Wasser dazustellen. Theoretisch kann man dieses Experiment ganz einfach zu Hause (natürlich mit Sicherheitsvorkehrungen) nachmachen. Dies zeigt, wie einfach es eigentlich ist, geringe Mengen Wasserstoff herzustellen. Er ist zum Greifen nahe!

Versuch: Elektrolyse von Wasser in einer Tic Tac-Dose

Geräte

  • Tic Tac-Dose
  • 2x Eisennägel
  • Strichholz / Feuerzeug
  • Teelicht
  • Zange


  • Aluminiumfolie
  • doppelseitiges Klebeband
  • Schere


  • Tesa
  • 9-Volt-Batterie
  • Tic Tac-Dose


  • 2x Backaroma Fläschchen

Aufbau

Schritt eins: Erst entfernen wir den Aufkleber und den Deckel der Tic Tac Dose. Danach zünden wir das Teelicht an und halten ein paar Sekunden mit der Zange die Spitze eines Nagels in die Flamme, um sie zu erhitzen. Mit dem Nagel kann man jetzt gut zwei Löcher unten in den Boden der Dose stechen.

Schritt zwei:
Wir schneiden zwei kurze Streifen vom Klebeband ab, kleben sie über die Löcher und stechen mit einem Nagel wieder die Löcher ins Klebeband. Dann schneiden wir zwei längliche Stücke der Aluminiumfolie ab und kleben sie über das Klebeband. Die beiden Stücke sollten sich aber nicht berühren. Jetzt kann man die beiden Nägel ganz durch die Löcher schieben.

Schritt drei: Wir legen die Tic Tac Dose seitlich hin und legen die Batterie darauf, um sie einfacher mit dem Tesafilm auf der Dose zu befestigen. Der Minuspol sollte sich auf der rechten Seite befinden. Die Enden der Aluminiumfolien sollten die Pole der Batterie berühren können.

Schritt vier: Wir geben nun zu dem destillierten Wasser etwas von dem Salz und verrühren es bis es sich aufgelöst hat. Eine genaue Angabe, wie viel Salz man hinzufügt, gibt es nicht. 

Durchführung

Wir befüllen die Fläschchen mit der Lösung aus destilliertem Wasser und Salz (Elektrolytlösung) und setzen sie auf die Nägel (die beiden Elektroden). Die Aluminiumfolie kann jetzt umgeklappt werden, um Kontakt mit der Batterie herzustellen. 

Beobachtung

Nach kurzer Zeit haben wir erkannt, dass sich Bläschen bilden. Nachdem wir den Versuch haben länger laufen lassen, haben wir gesehen, dass die Elektrolytlösung aus den Fläschchen verdrängt wurde. Auf der linken Seite passierte dies aber deutlich schneller. Wir haben auch erkannt, dass die Flüssigkeit eine bräunliche Färbung annimmt.

Erklärung

Die bräunliche Färbung kommt dadurch zustande, dass die Nägel anfangen zu rosten. Das ist aber unbedenklich und beeinflusst die Reaktion nicht negativ (es entsteht nur etwas weniger Sauerstoff). Dass die Elektrolytlösung in den Fläschchen unterschiedlich schnell verdrängt wird, kommt dadurch zustande, dass das Verhältnis von Wasserstoff und Sauerstoff zwei zu eins ist. Es entsteht doppelt so viel Wasserstoff wie Sauerstoff. Dies kann man auch gut in der (vereinfachten) Reaktionsgleichung erkennen. 

2H2O -> 2H2 + O2 

Zwei Mol Wasser reagieren zu zwei Mol Wasserstoff und einem Mol Sauerstoff.